Dornbirn vs Linz

Eishockey passiert in Dornbirn

Hockeyfight nach Verlängerung an Linz

Dornbirn/30.10.2016 – Der Dornbirner Eishockey Club verabschiedete sich mit einer 2:3-Niederlage nach Verlängerung gegen den EHC Liwest Black Wings Linz im ServusTV Livespiel in die Länderspielunterbrechung.

In Anbetracht der anstehenden Nationalteampause schonten die beiden EBEL-Klubs keine Kräfte und lieferten sich beim Dornbirner Familienspieltag von Beginn an einen echten Hockeyfight. Patrick Spannring (3.) nach Querpass von Sturmpartner Stefan Gaffal und lediglich 16 Sekunden später Brian Lebler (3.) sorgten für einen Doppelschlag in der dritten Spielminute. Die Bulldogs schütteln sich kurz und zeigten sich bissig. Im Powerplay meldeten sich die Cracks von Dave MacQueen zurück, Jamie Arniel (5./pp) schrieb mit einem wuchtigen One-Timer für die Gastgeber an. Danach wollte es für beide Teams mit dem Torerfolg vorerst nicht mehr klappen, obwohl Linz und Dornbirn weitere Topchance kreieren konnten. DEC-Keeper Florian Hardy konnte sich bei Breakaways von Joel Broda und Dan DaSilva auszeichnen, Michael Ouzas auf der Gegenseite stoppte den Sololauf von Chris D’Alvise und einen Penaltyshot von Dustin Sylvester in spektakulärer Weise. Bei einem von Matt Siddall (35.) abgefälschten Schmidt-Schuss war er aber machtlos, die Bulldogs glichen aus.

Entscheidung erst in der Verlängerung  
Im Schlussabschnitt wollte kein Team den entscheidenden Fehler machen. Die weiterhin zahlreich herausgespielten Torchancen wurden auf beiden Seiten von den Torhütern teils mit Glanzparaden zunichtegemacht. Erst in der Verlängerung fiel die Entscheidung zugunsten der Gäste. Rick Schofield (64.) netze zum 3:2-Sieg nach Verlängerung ein.

Sonntag, 30.10.2016 (Erste Bank Eishockey Liga):
Dornbirner Eishockey Club – EHC Liwest Black Wings Linz 2:3 n. V. (1:2, 1:0, 0:0)  
Dornbirner Messestadion, 3.020 Zuschauer
SR: NIKOLIC K., STOLC, Sparer, Schauer

Tore:
DEC: 1:2 Arniel (5./pp), 2:2 Siddall (35.)
EHL: 0:1 Spannring (3.), 0:2 Lebler (3.), 2:3 Schofield (64.)

Strafen:
DEC: 8 min.
EHL: 8 min.

Line-Up:
DEC: Hardy – Schmidt, Magnan; Crawford, Caruso; Konradsheim, Siutz– Siddall, Arniel, D‘Alvise; Cody Sylvester, Sarault, Dustin Sylvester; Achermann, Häußle, Niki Petrik; Macierzynski, Haberl
EHL: Ouzas – Piche, Altmann; Dorion, Robert Lukas; Palin, Kirchschläger; Fechtig – DaSilva, Oberkofler, Lebler; Hofer, Schofield, Broda; Loik, Gaffal, Spannring; Franz, Moderer, Ober; Mayrhauser

Quelle: www.ecdornbirn.com

Wälder siegen gegen Gröden
VEU vs ECB

MENU

Back

Flickr

  • E52I5601.jpg
  • E52I5544.jpg
  • E52I5430.jpg
  • E52I5426.jpg
  • E52I5425.jpg
  • E52I5424.jpg
  • E52I5297.jpg
  • E52I5293.jpg
  • E52I5256.jpg
Scroll Up

Share to