ECB vs RBJ

Bregenzerwald Hockey

Tiger fegen Jungbullen mit 6:1 vom Eis
Jahresauftakt nach Maß. Bereits nach 20 gespielten Minuten stand es im Messestadion Dornbirn 4:0 für die Gastgeber aus dem Bregenzerwald. Neben dem deutlichen 6:1 Endstand waren besonders die Tore der jungen Spieler Pilipp Pöschmann und Simeon Schwinger ein Grund zur Freude.
Der Start in das erste Spiel im Jahr 2017 lief für die Wälder wie am Schnürchen. Philipp Pöschmann scorte bereits nach 92 Sekunden und erwischte den Salzburger Keeper Kevin Reich eiskalt. In der zweiten Minute legte Namenskollege Putnik nach und traf den Kasten über die Stockhand des gegnerischen Keepers. Die Gäste erwachten aber sofort aus ihrem Schock und stürmten auf das Wälder Tor. Wachter scheiterte erst an Pietilä, (3.) später war Kittinger zu langsam für den finnischen Schlussmann. (5.) Die größte Chance für Salzburg in diesem Drittel kam von Daubner, der nur vom Pfosten gestoppt wurde. (6.) Der ECB schien sich für die bittere Niederlage auswärts gegen die jungen Bullen revanchieren zu wollen. Haidinger erhöhte aus kurzer Distanz nach einem wunderschönen Zuspiel von Koczera auf 3:0. (9.) In der 12. Minute rettete Scott Nordh den Puck an der blauen Linie, zog ab und machte den vierten Treffer für die Gastgeber. Daraufhin wurde Reich durch Feichter im Tor der Salzburger ersetzt. Wappis Alleingang wurde von Pietilä ebenso jäh beendet wie die restlichen Versuche auf einen Anschlusstreffer.
Die Hockey Juniors sind nach der Pause deutlich besser auf das Spiel der Gastgeber eingestellt und kommen immer besser in die Partie. Eine Strafe gegen die Mozartstädter beendete den guten Lauf allerdings. Philip Putnik durchbrach die Torsperre von Axel Feichter dann im darauffolgenden Powerplay und machte seinen zweiten Treffer durch das Five Hole. (25.) Daniel Ban versuchte später mit Rebounds gleich dreimal hintereinander aus kurzer Distanz einzunetzen. (29.) Die Jungbullen gaben sich aber noch nicht geschlagen und der Kampfgeist wurde in der 32. Minute mit dem 5:1 Anschlusstreffer von Jörgensen belohnt. Nach den ersten Nettigkeiten hinter dem Wälder Gehäuse ging es erstmal mit drei gegen vier weiter. Scott Nordh versuchte es im Mittelabschnitt noch einmal von der blauen Linie, sein Schuss und der Abstauberversuch von Koczera gingen aber ins Leere. 92 Sekunden vor dem zweiten Pausenpfiff durfte sich Simeon Schwinger über seinen Premierentreffer in der Sky Alps Hockey League freuen.
Das Spiel selbst konnte der 19 Jährige leider nicht bis zum Ende bestreiten, da er im letzten Abschnitt von seinen Teamkollegen unter starken Schmerzen vom Eis getragen wurde. Alex Stein entschied sich im weiteren Verlauf für einen Tormannwechsel. Karlo Skec feierte sein Debüt im Tor der Wälder und hütete es für die letzten 10 Minuten der regulären Spielzeit. Der 18 Jährige brachte sein ehemaliges Team zur Verzweiflung und machte auch beim Breakaway von Wappis eine sehr gute Figur. (51.) Die Wälder spielten die restliche Zeit trocken herunter und hielten die Salzburger auf dem fünf Tore Abstand.
Alex Stein
„Das war eine tolle Teamleistung, besonders von unseren jungen Spielern. Philipp Pöschmann und Simeon Schwinger haben einen wirklich guten Job gemacht. Wir müssen uns aber schon wieder auf das schwierige Auswärtsspiel in Zell am See am Mittwoch konzentrieren.“

Quelle : EC Bregenzerwald

No Comment

Leave a reply

DEC vs VSV
DEC vs HCB

MENU

Back

Flickr

  • E52I5601.jpg
  • E52I5544.jpg
  • E52I5430.jpg
  • E52I5426.jpg
  • E52I5425.jpg
  • E52I5424.jpg
  • E52I5297.jpg
  • E52I5293.jpg
  • E52I5256.jpg
Scroll Up

Share to