EHC vs RIT

Hier spielt die Zukunft

Lustenau unterliegt italienischem Meister mit 1:5
(Lustenau/Martin Stadlober) Die „Special Teams“ entschieden das Spiel zwischen dem EHC Alge Elastic Lustenau und den Rittner Buam. Alle fünf Treffer des regierenden italienischen Meisters vielen entweder in Über- oder in Unterzahl. Beim Spiel fünf gegen fünf waren die Lustenauer über weite Strecken dominierend, doch konnten sie diese Überlegenheit nicht in Tore ummünzen.

Sehr ambitioniert begannen die Lustenauer das Spiel gegen die Rittner Buam. Bereits nach knapp 40 Sekunden hatte Martins Cipulis die große Möglichkeit, die Lustenauer in Führung zu schießen als er plötzlich alleine vor dem Torhüter der Rittner auftauchte, doch brachte er den Puck nicht im gegnerischen Tor unter. Kaltblütig agierten hingegen die Italiener. Dominik Oberscheider saß auf der Strafbank als die Rittner die erste Überzahl-Situation eiskalt zum 1:0 ausnützten. Beide Teams schenkten sich in den ersten Minuten nichts, doch waren es wieder die Italiener, die die nächste Überzahl-Situation in der 15. Minute zum 2:0 nützten. Noch im ersten Drittel konnten die Lustenauer ausgleichen. In der 17. Minute war Marcel Witting für den EHC erfolgreich. Mit diesem knappen Spielstand ging es in die erste Pause.
 
Mehr und mehr übernahmen die Lustenauer das Kommando im zweiten Spielabschnitt und waren dem Ausgleich sehr nahe. Das tapfer kämpfende Team rund um Trainer Gerald Ressmann erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Als in der 38. Minute ein Italiener auf die Strafbank geschickt wurde lag der Ausgleich in der Luft. Doch es kam anders. In einem schnell heraus gespielten Konter war es der Top-Scorer Victor Ahlström von Ritten, der Lustenaus Keeper Patrick Machreich keine Chance ließ. So hieß es nach dem zweiten Drittel 3:1 für Ritten.
 
Im letzten Spielabschnitt setzen die Lustenauer Ritten weiter unter Druck. Doch die sehr clever spielenden Italiener kamen in schnell vorgetragenen Kontern zu ihren Chancen. In der 54. Minute dann die Vorentscheidung. Wieder agierte Ritten in Überzahl und nützte diese zum 4:1. Das 5:1 in der 57. Minute, wiederum in Überzahl, stellte dann das Schlussergebnis dar.
 
Schlussendlich widerspiegelt das Ergebnis nicht den Spielverlauf auf dem Eis, doch die sehr starken, clever agierenden Italiener gewannen verdient gegen den EHC Lustenau. Trainer Gerald Ressmann setzte bei diesem Spiel auch die jungen Spieler ein, die somit wieder viel Erfahrung gegen einen sehr starken Gegner sammeln konnten.
 
EHC Alge Elastic Lustenau : Rittner Buam 1:5 (1:2 / 0:1 / 0:2)
Torschütze EHC Alge Elastic Lustenau: Marcel Witting (17. Min.)
Torschützen Rittner Buam: Daniel Tudin (5. Min. / PP1), Janis Sprukts (15. Min. / PP1), Victor Ahlström (39. Min. / SH), Alex Frei (54. Min. / PP1), Simon Kostner (57. Min. / PP1)

Quelle : EHC Alge Elastic Lustenau

No Comment

Leave a reply

DEC vs ZNO
EHC vs JES

MENU

Back

Flickr

  • E52I5601.jpg
  • E52I5544.jpg
  • E52I5430.jpg
  • E52I5426.jpg
  • E52I5425.jpg
  • E52I5424.jpg
  • E52I5297.jpg
  • E52I5293.jpg
  • E52I5256.jpg
Scroll Up

Share to