EHC vs FAS

Lustenau fixiert Teilnahme an Meisterrunde
Lustenau, Oesterreich, 14.1.2017, Sport, Sky Alps Hockey League - EHC Alge Elastic Lustenau vs HC Fassa Falcons. Bild zeigt die Mannschaft von EHC. 14/01/17, Lustenau, Austria, Sport, Sky Alps Hockey League - EHC Alge Elastic Lustenau vs HC Fassa Falcons. Image shows the Team of EHC.

Lustenau gewinnt gegen Fassa mit 5:2 und fixiert Teilnahme an Meisterrunde
Schon eine Runde vor Beendigung des Grunddurchgangs fixiert der EHC Alge Elastic Lustenau die Teilnahme an der Meisterrunde. Gegen die Falken aus Fassa war es das erwartet schwere Spiel. Die Italiener zeigten keinen Respekt vor dem Tabellenvierten. Die Lustenauer mussten bis an ihre Grenzen gehen um schlussendlich mit 5:2 als Sieger vom Eis zu gehen. Lange Zeit war es ein knappes Spiel erst drei Minuten vor Spielende erlöste Rückkehrer Marco Zorec mit dem vierten Treffer für Lustenau die Fans. Schlussendlich konnte ein 5:2 Sieg gefeiert werden. Mit der gleichzeitigen Niederlage der VEU Feldkirch konnte auch das zweite Ziel der Lustenauer – beste österreichische Mannschaft nach dem Grunddurchgang zu sein – fixiert werden.

 
 
Beide Teams starteten ambitioniert in die Partie. Auf beiden Seiten entwickelten sich schnelle Spielzüge, doch Tore wollten vorerst keine gelingen. Der EHC Alge Elastic Lustenau, der auf den erkrankten David Slivnik verzichten mussten erkämpften sich mehr Spielanteile. Kurz vor Drittelsende war es Thomas Auer, der die Lustenauer Fans mit seinem 1:0 Treffer erstmals jubeln ließ. In numerischer Überzahl agierend erzielte Thomas Auer in der 19. Minute nach toller Vorarbeit von Max Wilfan und Martins Cipulis den viel umjubelten Führungstreffer. Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die erste Drittelpause.
 
Zu Beginn des zweiten Drittels kam Lustenau wie aus der Pistole geschossen aus der Kabine. Schon nach gespielten 28 Sekunden klingelte es ein zweites Mal im Gehäuse der Italiener. Philipp Winzig fälschte einen Schuss von Petr Vala ab. Es war dies der 100. Treffer des EHC Alge Elastic Lustenau in der laufenden Meisterschaft. Nur rund drei Minuten später ergab sich für die Italiener eine numerische Überlegenheit auf dem Eis – gleich zwei Lustenauer saßen auf der Strafbank. Diese Möglichkeit ließ sich Fassa nicht entgehen und erzielte den ersten Treffer. In weiterer Folge zeigten beide Teams tolles Eishockey, doch Tore wollten vorerst keine mehr fallen. Erst in der 37. Minute konnte Lustenau abermals jubeln. Eine tolle Kombination zwischen Stefan Hrdina, Philipp Winzig und Petr Vala nützte Letzterer zum vorentscheidenden dritten Treffer für Lustenau. Somit ging es zum zweiten Mal in die Kabine.
 
Zu Beginn des letzten Spielabschnittes versuchte Fassa den Rückstand zu verkleinern, doch es bedurfte eines schweren Fehler in der Lustenauer Hintermannschaft, sodass die Italiener nochmals auf 2:3 heran kamen. Lustenau war zwar die dominante Mannschaft auf dem Eis, doch Fassa blieb durch schnell vorgetragene Konter stets gefährlich. In der 58. Minute die Vorentscheidung: Rückkehrer Marco Zorec erzielte mit einem Schlenzer den vierten Treffer für Lustenau – somit war die Partie gelaufen. Nur 24 Sekunden später der große Auftritt der beiden Letten im Dress der Lustenauer. Nach toller Vorarbeit von Gatis Gricinskis ließ Martins Cipulis dem italienischen Torhüter keine Chance und erhöhte auf 5:2. Mit diesem Sieg fixiert der EHC Alge Elastic Lustenau die Teilnahme an der Meisterrunde.
 
EHC Alge Elastic Lustenau : HC Fassa Falcons 5:2 (1:0 / 2:1 / 2:1)
Torschützen EHC Alge Elastic Lustenau: Thomas Auer (19. Min./PP1), Philipp Winzig (21. Min.), Petr Vala (37. Min.), Marco Zorec (58. Min.), Martins Cipulis (58. Min.)
Torschützen HC Fassa Falcons: Devin Robert Di Diomete (24. Min. / PP2), Stefan Della Rovere (47. Min.)

Quelle : EHC Alge Elastic Lustenau

No Comment

Leave a reply

DEC vs AVS
ECB vs KAC II

MENU

Back

Flickr

  • E52I5601.jpg
  • E52I5544.jpg
  • E52I5430.jpg
  • E52I5426.jpg
  • E52I5425.jpg
  • E52I5424.jpg
  • E52I5297.jpg
  • E52I5293.jpg
  • E52I5256.jpg
Scroll Up

Share to